Ich lebe bunt

Ich liebe Farben. Nicht nur, dass sie ein großer Teil meines Berufes sind, nein, ich lebe Farben. Fast immer kann man in meiner Kleidung meine Laune ablesen oder in der Farbe meines Nagellackes. Gerne kombiniere ich auch bunte Kleidungsstücke, wenn ich sehr gute Laune habe. Ich habe keine Lieblingsfarbe. Für mich gehören Farben zu meiner Laune oder zu einem Gegenstand. Noch dazu sortiere ich viele Dinge nach Farben. Meine Nagellacke, meine Kleider, meine DVD’s. Gelb, Orange, Rot, Violett, Blau, Grün – und alles was dazwischen liegt.

Seit Tagen laufe ich in Schwarz rum. Erneut gab es einen Todesfall, der mich sehr mitgenommen hat. Da fällt mir nicht viel mehr ein, als Schwarz. Oder sagen wir fiel. Heute habe ich das erste Mal wieder etwas Farbenfrohes an. Ich habe lange in meinem Kopf sortiert und mir ist aufgefallen, dass der Mann, der mir so viel über Farben beigebracht hat, schwarz nicht verdient hat. Hat er doch sein Leben bunt gelebt, bis zum Schluss. Natürlich bin ich unendlich traurig, aber sind wir ehrlich, man sollte sich an das Leben erinnern, das der Mensch gelebt hat. Ein weiteres mal habe ich mich dabei ertappt, dass ich dachte: „Wie doof, dass du jetzt weg bist.“, obwohl man viel lieber denken sollte: „Danke, dass ich dich kennen lernen durfte und, dass du mein Leben in vielerlei Hinsicht bereichert hast.“ Vieles, von dem, was ich heute bin, habe ich diesem Mann zu verdanken. Er hat immer das Beste in mir gesehen und hat nie aufgegeben, es auch herauszuholen. Ich bin unendlich froh, dass er ein Teil meines Lebens war und, dass ich von ihm gerade in den letzten Jahren soviel über die richtige Einstellung zum Leben lernen durfte.

In diesem Sinne werde ich mich jetzt wieder bunt anziehen. Vielleicht nicht so bunt wie sonst, aber bunter als die letzen Tage.

Allerliebste Grüße

Steffie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.