Sommer, Sonne, Sonnenschein

Still hier die letzten Tage, aber ich hoffe, ihr habt das gleiche gemacht wie ich: die Sonne genossen. Ich war viel draußen und habe mir direkt am Donnerstag den zweiten Sonnenbrand meines Lebens geholt. Das muss ich neu lernen. Früher hatte ich nie einen Sonnenbrand. Ich hatte Sonnencreme auch nur, weil sie so gut riecht. Meine Haut liebt die Sonne. Eigentlich. Nun habe ich nicht bedacht, dass ich kein vernünftiges Immunsystem habe. Ganz davon abgesehen, dass ich eine Autoimmunkrankheit habe und da ja scheinbar eh nicht alles so rund läuft bei mir, verringern meine Medikamente die weißen Blutkörperchen, die für das Immunsystem verantwortlich sind. Mit anderen Worten bin ich fast schutzlos der Sonne ausgesetzt. Auf den Zusammenhang muss man erstmal kommen. Aber nach fast drei Jahren Krankheit bin ich schlauer. Jetzt besitze ich: Sonnencreme mit dem Lichtschutzfaktor 30, einen Sonnenhut und jede Menge Kühlakkus. Heute habe ich den ersten Tag in der Sonne verbracht, an dem ich mich regelmäßig eingecremt habe und artig meinen Sonnenhut getragen habe. Ich habe keinen Sonnenbrand und bin auch nicht so kaputt. Ein Fortschritt. Jetzt kann der echte Sommer kommen. Dann werde ich auch die Kühlakkus nutzen. Den Körper runter zu kühlen ist eine wunderbare Möglichkeit, den Körper wieder fit zu machen. Im Sommer werde ich sie gegen einen Pool eintauschen. Hört sich wie ein Plan an. Irgendwie auch gut, wenn man in den Pool muss, damit es einem besser geht.

Ansonsten gehen wir wieder rasant auf den Jahrestag zu. Innerlich zähle ich die Tage. Aber vorher werde ich mit euch noch ein paar Rezepte teilen. Ich habe wieder leckeren Salat gemacht und leckere Marinade.

Allerliebste Grüße

Steffie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.