Mediterraner Nudelsalat

Geburtstagsfeierlichkeiten haben mich mal wieder dazu gebracht, meinen Nudelsalat zu machen. Dieser Nudelsalat ist eher weniger klassisch. Aber was ist schon klassisch. Denn bei mir ist er klassisch. Ich mag nicht so diese Mayonnaise-überladenen Salate, die mich mehr satt machen, als das Grillfleisch, das ich eigentlich dazu essen will. Außerdem, was soll ich sagen, koche ich ja doch eher mediterran. Einem Zufall (oder meiner Schusseligkeit) ist zu verdanken, dass ich herausgefunden habe, dass der Salat mit Suppennudeln am besten schmeckt. Kaum vorstellbar, aber sie eignen sich dafür hervorragend. Denn einmal hatte ich keine andere Wahl als Suppennudeln zu verwenden. Ich hatte nämlich alles für Nudelsalat eingekauft. Außer Nudeln. Von daher mussten die immer vorrätigen Suppennudeln herhalten. War gut.

Nun gut, der Nudelsalat. Ihr braucht dafür:

  • 500 gr Nudeln (gerne auch Suppennudeln)
  • 250 gr Pinienkerne
  • 250 gr kleine Tomaten
  • 300 gr frischen Rucola
  • rotes Pesto
  • 100 gr Fetawürfel (wahlweise auch Mozzarella in Würfeln, oder diese kleinen Kugeln)
  • wer mag kann noch geriebenen Parmesan dazu geben (eignet sich auch super zur Deko)

So, Nudeln kochen und abkühlen lassen. Pinienkerne rösten und abkühlen lassen. Rucola waschen und grob zerkleinern. Tomaten waschen und halbieren. Alle Zutaten (Vergesst den Feta nicht, mache ich ständig.) zusammenschmeißen, gute fünf Teelöffel Pesto dazu. Durchrühren. Abschmecken. Falls zu laff, noch Pesto dazu. Das macht ihr so lange, bis genug Geschmack dran ist. Redet euch nicht ein, dass er immer wieder zu laff ist, weil es viel zu lecker ist, um mit dem Abschmecken aufzuhören. Nehmt euch dann lieber einen Teller und esst eine Portion. Gerne mit Baguette dazu.

Allerliebste Grüße

Steffie