Weihnachtsgeschenke II

Ich mache so gerne Weihnachtsgeschenke selbst… Ich finde toll, wenn ich weiß, dass sich jemand wirklich Mühe gegeben hat, mit seinem Geschenk. Und nicht immer muss es mega zeitaufwendig sein. Und mega kompliziert. Ich habe bereits vor ein paar Wochen das Internet durchforstet und bin natürlich fündig geworden. Ich habe eine total einfache Sache gefunden, die jeder ganz schnell nachmachen kann. Und zwar kann man zur Zeit ja diese Flaschen kaufen, in denen Zutaten für ein Brot, für Kekse oder für Kuchen enthalten sind. Extrem teuer kommen die hübschen Flaschen daher. Und dabei handelt es sich meist um Zutaten, die fast jeder daheim hat. Ich habe mir also ein paar schöne Gläser (ich sammle von Berufswegen alles an Gläsern, was mir in meiner Küche so unter kommt) genommen und diese mit Zutaten für ein Cookierezept gefüllt. Ausgehend von der Größe des Glases kann man die Mengen anpassen. Die Zutaten habe ich so eingefüllt, dass die einzelnen Schichten schön vorneinander getrennt sind. Dafür habe ich das Glas immer wieder auf die Arbeitsplatte geklopft, sodass sich die Zutaten schön abgesetzt haben. Kakaopulver auf gehackten Mandeln sieht unschön aus und sollte man vermeiden. Ansonsten kann man die Rezepte (man findet unzählige im Internet) beliebig erweitern oder verändern, je nachdem, was man für einen Geschmack möchte. Dann habe ich noch einen kleinen Zettel geschrieben, der dem Empfänger erklärt, welche Zutaten er noch hinzufügen muss und wie er vorgehen muss. Und so hat man ein hübsches Geschenk, das ganz schnell fertig ist und dem Empfänger nicht nur einmal Freude bereitet.

Allerliebste Grüße

Steffie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.